Das Kulturwissenschaftliche Institut wurde im Jahr 2003 auf Initiative des Philosophen Enno Rudolph als Institut der Universität Luzern an der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät (KSF) gegründet. Die Leitung lag bis 2011 bei Enno Rudolph und dem Historiker Aram Mattioli. Neben zahlreichen internationalen Tagungen und Workshops war die Arbeit des KWI wesentlich mit dem erfolgreichen Aufbau des Kulturwissenschaftlichen Studiengangs an der KSF verknüpft. Mit der Einrichtung der Professur für Kulturwissenschaften wurden im Jahr 2012 Organisation und Leitung des Studiengangs aus dem KWI herausgelöst. Wir danken allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des ‚alten KWI’ für zehn Jahre Engagement voller bemerkenswerter Initiativen, Programme und Veranstaltungen. 
Auf dieser Seite machen wir die älteren Tätigkeitsberichte des KWI sowie die Übersicht der vom Institut bis 2012 in einer eigenen Buchreihe herausgegeben Bände weiterhin zugänglich.

Tätigkeitsberichte des Kulturwissenschaftlichen Instituts

Institutsreihe Kultur - Philosophie - Geschichte

Bd.1: Aram Mattioli / Markus Ries / Enno Rudolph (Hg.), Intoleranz im Zeitalter der Revolutionen. Europa 1770-1848, Zürich 2004 

Bd.2: Jonas Roemer (Hg.), Bauern, Untertanen und "Rebellen". Eine Kulturgeschichte des Schweizerischen Bauernkrieges von 1653, Zürich 2005 

Bd.3: Aram Mattioli, Experimentierfeld der Gewalt. Der Abessinienkrieg und seine internationale Bedeutung. 1935-1941, mit einem Vorwort von Angelo Del Boca, Zürich 2005 

Bd.4: Stefano Poggi / Enno Rudolph (Hg.), Diktatur und Diskurs. Zur Rezeption des Totalitarismus in den Geisteswissenschaften: Deutschland und Italien, Zürich 2005 

Bd.5: Armin Wildermuth (Hg.), Nietzsche und Wagner. Geschichte und Aktualität einer Kontroverse, Zürich 2008 

Bd. 6: Dominic Kaegi (Hg.), Philosophie der Lust, Zürich 2009. 

Bd. 7: Aram Mattioli / Gerald Steinacher (Hg.), Für den Faschismus bauen. Architektur und Städtebau im Italien Mussolinis, Zürich 2009. 

Bd. 8: Enno Rudolph (Hg.), Konflikt und Kultur, Zürich 2010. 

Bd. 9: Enno Rudolph (Hg.), Kulturelle und politische Identität Europas, Zürich 2011. 

Bd. 10: Enno Rudolph und Thomas Steinfeld (Hg.), Machtwechsel der Bilder. Bild und Bildverstehen im Wandel, Zürich 2012.