Wissenschaftlicher Mitarbeiter SNF-Projekt

T +41 41 229 59 51 

marino.ferriremove-this.@remove-this.unilu.ch

Frohburgstrasse 3, Raum 3.A18

CV

Marino Ferri, geboren in Zürich, hat zunächst Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft an der Universität Zürich studiert. Danach schloss er das Masterprogramm des Integrierten Studiengangs Kulturwissenschaften an der Universität Luzern ab. Von 2017-2018 erhielt er eine einjährige Anschubfinanzierung der Graduate School of Humanities and Social Sciences (GSL) der Universität Luzern. Seit März 2019 arbeitet er als Doktorand mit einem Doc.CH-Stipendium des SNF an einer Dissertation über «Flüchtlinge als Student*innen an Schweizer Hochschulen, 1946-1975». Er ist Vollmitglied des Doktoratsprogramms «Migration and Postcoloniality meet Switzeland» (Université de Fribourg). Seine Forschungsinteressen beinhalten Flüchtlings-, Hochschul- und Student*innengeschichte, Geschichte der Dekolonisationen und des Kalten Krieges, sowie transnationale und Verflechtungsgeschichte.