Das Seminar für Gesundheitswissenschaften und Gesundheitspolitik der Universität Luzern fördert die Forschung und bereitet Wissenschaftler für ihre Arbeit in den Bereichen Gesundheit und Behinderung mit bio-psycho-sozialem Schwerpunkt vor. Der theoretische Rahmen des Seminars basiert auf dem Konzept der menschlichen Funktionsfähigkeit, das von der Weltgesundheitsorganisation in der „Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Gesundheit und Behinderung“ kodifiziert wurde.

News

News
14. Dezember 2018
Pflegekosten: Umfrage zeigt massive Wissenslücken

Beinahe 350'000 Personen in der Schweiz werden heute zuhause gepflegt. Entsprechend wäre hinsichtlich der Pflegekosten eine gute Kenntnis zu Preisen, Leistungen und Finanzierungsmodi zentral – doch genau daran hapert es.

News
26. November 2018
Krebs-Erkrankung von Kindern: Grosseltern im Fokus

Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) hat das neue Projekt "Grandparents' Involvement and psychosocial Outcomes when a Grandchild is diagnosed with Cancer: Acute and long-term Consequences" unter der Leitung von Prof. Dr. Gisela Michel bewilligt. Mit diesem wird eine Forschungslücke geschlossen.

News
29. Oktober 2018
Symposium and Short Course in Lausanne, Nov. 29-30

How to improve the use of evidence-based health (care) information in practice and policy? The role of rapid reviews and policy briefs, and their synergistic effects.

Sekretariate

Sekretariat Seminar für Gesundheitswissenschaften und Gesundheitspolitik (Büro 1.B11)
Colette Lenherr / colette.lenherrremove-this.@remove-this.unilu.ch / healthsemremove-this.@remove-this.unilu.ch

Joint Master Medizin "Luzerner Track" (Büro 1.B14)
Roger Stutz / roger.stutzremove-this.@remove-this.unilu.ch / www.unilu.ch/medizin

Kontakt Administration Master in Health Sciences