Profil

Das Zentrum und sein Umfeld

Im institutionellen Gefüge der Universität und eingebunden in das Departement Gesundheitswissenschaften und Medizin erfüllt das Zentrum für Hausarztmedizin und Community Care seine Aufgaben nach dem Prinzip grösstmöglicher Eigenverantwortung.

Das Zentrum verfolgt eigene Projekte und beteiligt sich aktiv an Projekten anderer Institutionen, insbesondere von Schweizer Hausarztinstituten und der Schweizer Paraplegiker-Gruppe. Wichtiger Umsetzungspartner mit Kontakt zu den Patientinnen und Patienten ist ein Netz von forschungsinteressierten Hausärztinnen und Hausärzten in Luzern und weiteren Zentralschweizer Kantonen.

Das Zentrum hat einen regionalen Fokus auf den Kanton Luzern und die Zentralschweiz. Dementsprechend bindet das Zentrum regionale Fragestellungen und Themen der Zentralschweiz in sein Lehr- und Forschungsprogramm ein. Die regionale Zusammenarbeit mit der öffentlichen Verwaltung und Mandatsträgern im Gesundheitsbereich, den Spitälern und Kliniken, Kranken- und Unfallversicherern, und lokalen gesundheitlichen Dienstleistungs-Unternehmen wird vom Zentrum unterstützt und gefördert.

Nebst dem regionalen Fokus ist auch die schweizweite Vernetzung des Zentrums mit den relevanten (akademischen) Institutionen der Schweizerischen Grundversorgung von Bedeutung.

Das Zentrum und seine Zukunft

Die Struktur und Forschungsschwerpunkte des jungen Zentrums sind auf eine dynamische Entwicklung ausgerichtet, um so auf die künftigen Herausforderungen im gesellschaftlichen und politischen Umfeld zu reagieren.

Um die Bedürfnisse und Anliegen einer zukunftsorientierten Grundversorgung optimal abzubilden, sieht das Zentrum eine kontinuierliche akademische Nachwuchsförderung mit dem Ziel der Etablierung einer akademischen Leitungsfunktion und einer Professur vor.