Navigation



Sie sind hier:

Evelyn Moser

Stipendiatin GSL

  1. Kurzbiographie
  2. Dissertationsprojekt
  3. Publikationen
  4. Vorträge

Kurzbiographie

Evelyn Moser ist seit September 2010 Stipendiatin der Graduate School of Humanities and Social Sciences und Doktorandin am Soziologischen Seminar der Universität Luzern (Prof. Stichweh). Ihr Studium der Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz hat sie im Jahr 2007 mit Magister Artium abgeschlossen. In ihrer Magisterarbeit beschäftigte sie sich mit der Interdependenz wirtschaftlicher und politischer Transformationsprozesse in Mittel- und Osteuropa. Während ihres Studiums war sie als als Austauschstudentin an der Staatlichen Universität Sankt Petersburg und am Moscow State Institute of International Relations (MGIMO). Von 2008 bis 2010 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Wirtschaftsgeographie am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Evelyn Moser ist Mitglied im DFG-Netzwerk "Systemtheoretische Geographie".

nach oben

Dissertationsprojekt

Mein Dissertationsprojekt trägt den Arbeitstitel "Gesellschaftliche Differenzierung in der postsowjetischen Transformationsgesellschaft: Lokale Marktordnung und kommunale Selbstverwaltung im ländlichen Raum Russlands". Aus einer systemtheoretischen Perspektive beobachte ich den dualen Transformationsprozess von Wirtschaft und Politik am Beispiel von zwei ländlichen Gemeinden in der Region Perm, der sich dort in der parallelen Einführung privater Eigentumsrechte und eines Systems kommunaler Selbstverwaltung niederschlägt. Ich versuche erklärend zu verstehen, wie die postsozialistische Gesellschaft mit dem durch den Zerfall des sowjetischen Regimes ausgelösten Komplexitätsanstieg umgeht und auf welche Weise sich neue Ordnungen und Strukturen in den beiden Teilbereichen Wirtschaft und Politik herausbilden. Im Rahmen des Projekts habe ich mehrere Forschungsaufenthalte in der Region Perm sowie an der Moscow School of Social and Economic Sciences verbracht.

nach oben

Publikationen

Aufsätze in wissenschaftlichen Zeitschriften und Sammelbänden:

Goeke, Pascal und Evelyn Moser (2011): Raum als Kontingenzformel der Geographie. Zu den Ausdifferenzierungsbesonderheiten und -schwierigkeiten einer Disziplin. In: Soziale Systeme 17 (2), S. 234-254.

Goeke, Pascal und Evelyn Moser (2011): Der Markt der Wirtschaft. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 55 (4), S. 226-238.

Moser, Evelyn und Peter Lindner (2011): Dezentralisierung im Zeichen der Machtvertikale: Paradoxien der Einführung einer lokalen Selbstverwaltung im ländlichen Russland. In: Geographische Rundschau 63 (1), S. 28-35.

Lindner, Peter und Evelyn Moser (2009): (De-)CentralizingRuralRussia: LocalSelf-Governance and the "Power Vertical". In: Geographische Rundschau International Edition 5 (3), S. 12-18.

Moser, Evelyn (2008): Der ländliche Raum in Russland: Lokale Selbstverwaltung beeinflusst vom Erbe des Kolchoz. In: Forschungsstelle Osteuropa (Hrsg.): Modernisierung in Ost- und Mitteleuropa? Dynamiken innerstaatlichen und internationalen Wandels. Arbeitspapiere und Materialien Nr. 98, September 2008, S. 79-82.

Rezensionen:

Moser, Evelyn. Rezension: Schor-Tschudnowskaja, Anna und Martin Malek (Hrsg.) (2008): Europa im Tschetschenienkrieg. Zwischen politischer Ohnmacht und Gleichgültigkeit. In: Osteuropa 61 (11), S. 139-140.

Moser, Evelyn (2008). Rezension: Lankina, Tomila, Anneke Hudalla und Hellmut Wollmann (2008): Local Governance in Central and Eastern Europe. Comparing Performance in the Czech Republic, Hungary, Poland and Russia. In: Osteuropa 58 (11), S. 158-160.

Miscellaneous:

Lindner, Peter und Evelyn Moser (2009): Landwirtschaft und ländlicher Raum – Der lange Weg von der Privatisierung zum Markt. In: Russlandanalysen Nr. 178 (28. Februar 2009), S. 6-9.

Moser, Evelyn (2007): Kampf gegen Windmühlen. Strassenkinder in Kirgisistan. In: Osteuropa 57 (8), S. 567-570.

nach oben

Vorträge

Von der Organisations- zur Transformationsgesellschaft: Formen der Kommunikation zwischen Gemeinde und ’Kolchos’ in einem russischen Dorf. Forschungskolloquium des Soziologischen Seminars, Luzern: 23.10.2012.

Politik in der Peripherie der Weltgesellschaft: Sibirische Dörfer (im Winter). Kolloquium "Exzentrische Perspektiven auf die Weltgesellschaft - im Dialog mit Prof. Dr. Rudolf Stichweh", Luzern: 1.6.2012.

Computer und die Beobachtung des Marktes (gemeinsam mit Pascal Goeke, Geographisches Institut der Universität Zürich). Vortrag im Rahmen des Workshops "Computer und Weltgesellschaft", Luzern: 2.3.2012.

Die Logik der sozialistischen Organisationsgesellschaft. Vortrag im Rahmen des Sozialwissenschaftlichen Kolloquiums der Universität Osnabrück, 28.6.2011.

The Logic of Socialist Organizational Society. Konferenz "Variants of Differentiation in the Regions of World Society", Luzern: 10.-11.6.2011.

Märkte der Gesellschaft (gemeinsam mit Pascal Goeke, Geographisches Institut der Universität Zürich). 11. Rauischholzhausener Symposium zur Wirtschaftsgeographie, Rauischholzhausen: 28.-30.5.2011.

Märkte der Gesellschaft (gemeinsam mit Pascal Goeke, Geographisches Institut der Universität Zürich). DFG-Netzwerk Systemtheoretische Geographie, Bad Sassendorf: 6.11.2010.

Lokale Marktordnung und kommunale Selbstverwaltung in Russland. Überlegungen zu Transformationen in der Weltgesellschaft. Vortrag im Rahmen des Doktoranden-kolloquiums am Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung, Erkner: 08.10.2010.

Beyond Private and Collective: Re-Establishing Property Relations in Post-Soviet Russia (mit Peter Lindner, Institut für Humangeographie der Uni Frankfurt). Association of American Geographers, 2010 Annual Meeting, Washing¬ton D.C.: 14.-18.4.2010.

"Der Markt im Dorf" – Inklusion und Exklusion durch Zahlungen. Eine systemtheoretische Analyse am Beispiel der Bereitstellung kommunaler Dienstleistungen im ländlichen Raum Russlands. Kolloquium "Regieren auf lokaler Ebene im Osten Europas" am Centre Marc Bloch, Berlin: 26.-27. November 2009.

Lokale Marktordnung und kommunale Selbstverwaltung. Umsetzung und Folgen wirtschaftlicher und politischer Dezentralisierung im ländlichen Raum Russlands. Jahrestreffen des Arbeitskreises Industriegeographie, Naurod-Niedernhausen: 13.-14.11.2009.

(Де-)Централизаци сельской России: Местное рыночное сообщество, муниципальное самоуправление и Советское наследие [(De-)Zentralisierung im ländlichen Raum Russlands: Lokale Marktgesellschaft, kommunale Selbstverwaltung und ‚sowjetisches Erbe’]. Tagung "The Russian Field" der Europäischen Universität Sankt Petersburg und des Zentrums für unabhängige Sozialforschung, Sankt Petersburg: 28.-31.5.2009.

Der ländliche Raum Russlands: Lokale Selbstverwaltung mit dem Erbe des Kolchoz. 16. Tagung junger Osteuropa-Experten, Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde, Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen und Europäische Akademie Berlin, Berlin: 28.–30.11.2008.

nach oben